1. Mannschaft 2019/2020

Zusammenfassung der Saison

Nach dem spektakulären Aufstieg in die Regionalliga durch einen fulminanten Endspurt in der Saison 2018/2019 darf unsere erste Mannschaft endlich wieder in der Regionalliga antreten. Als Aufsteiger ist unser Saisonziel klar: Der Klassenerhalt. Personell konnten wir uns mit Jürgen Fuhs verstärken, der aus Bergheim zu uns gewechselt ist.

Die Saison begann mit drei knappen Niederlagen gegen Aachener SV 2, KKS 2 und Porz 3 denkbar unglücklich. Dass es schwer werden würde, war von vornherein klar. Nichtsdestoweniger zeigten uns die ersten Mannschaftskämpfe, dass wir auch in dieser Liga nicht chancenlos sein würden!

Am 4. Spieltag gelang uns endlich der erste Sieg mit einem 17:15 gegen die Schachfreunde aus Langenfeld. Besonders hervorzuheben sind der Sieg von Wilhelm gegen das starke erste Brett der Langenfelder und Jürgens zäher Kampf im Springerendspiel, der uns die entscheidenden letzten Punkte einbrachte. Dadurch konnten wir in der Schlussphase an 2 Brettern Remisangebote annehmen, an denen wir auch auf Sieg hätten spielen können.

Mit diesem Rückenwind konnten wir in der 5. Runde gleich nachlegen. Gegen ersatzgeschwächte Gegner aus Kalk-Deutz wurde es deutlich: 19:13 hieß es am Ende, 4 Siege, 1 Niederlage bei 3 Remis.

Der 6. Spieltag hätte uns dann endgültig in ruhigeres Fahrwasser bringen können. Es ging gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Herzogenrather. Zu Beginn gleich die Überraschung: Der Gegner konnte nur zu siebt antreten. Aus sportlicher Sicht schade, aber in unserer Lage waren wir für jeden Punkt dankbar. Es entwickelte sich dennoch ein spannender Mannschaftskampf. Der bärenstarke Wilhelm war auch an diesem Tag nicht durch seinen DWZ-stärkeren Gegner niederzuringen. Leider bröckelten wir an den hinteren Brettern. So sah die Lage dann doch schnell ausgeglichen aus. Entscheidend waren schlussendlich die Partien an den Brettern 4 und 6. Vasil fand in überlegener Stellung nicht den Knockout und geriet am Ende noch auf die Verliererstraße. Bei Thomas an Brett 4 wäre es fast umgekehrt gekommen. In schwieriger Stellung gelang es ihm bei knapper werdender Bedenkzeit und nach langem Kampf, seinen Gegner in die Irre zu führen. Doch gerade als sich das Blatt wendete, bot er mit wenigen Sekunden Restzeit auf der Uhr remis an. Ein klassischer Fall von Schachblindheit.

Dann kam der Corona-Cut. Stand jetzt werden wir es schwer haben, in den verbleibenden drei Spielen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Aber wer uns kennt weiß, dass der SV Horrem immer für einen starken Endspurt gut ist!

Aufstellung
BrettnummerNameDWZELO
1Steven Bews2112-502295
2Annemarie Rechner
3Melanie Krüger
4Wilhelm Schulz2077-1072143
5Arno Hannaske2044-72
6Jürgen Fuhs2030-2842046
7Dr. Thomas Krings2044-56
8Klaus Rechner2038-622255
9Dr. Karl Klöpper1870-631894
10Vasil Tonev1741-101560
11Axel Eibenstein1879-48
12Steffen Morschel1700-361858
Vergangene Saisons